17. Oktober 2022

Wie Sie mit Immobilien als Kapitalanlage auch in unsicheren Zeiten rentabel investieren

Wie Sie mit Immobilien als Kapitalanlage auch in unsicheren Zeiten rentabel investieren
Die aktuellen Rahmenbedingungen für Immobilien als Kapitalanlage sind komplex und mit vielen Unsicherheiten behaftet. Da kommt schnell die Frage auf: Lohnt sich eine Immobilie als Kapitalanlage?
  • Steigende Zinsen
  • Steigende Bau- und Energiekosten
  • Steigende Grundstückspreise
Die Errichtung von Immobilien wird immer teuer und die erzielbaren Renditen sinken. Dennoch investieren institutionelle Anleger weiterhin in Anlageimmobilien.
Die Vorteile von Immobilien Anlagen
Auch wenn die aktuellen Bedingungen am Immobilienmarkt schwierig sind, gehören Immobilien als Anlage immer noch zu den rentabelsten und sichersten Investitionsformen.
Die wichtigsten Gründe hierfür: 
  • langfristig bieten Immobilien als Kapitalanlage stabile Rendite.
  • Immobilien dienen als Inflationsschutz, weil es sich um Sachwerte handelt.
  • Immobilien als Anlage können gewisse steuerliche Vorteile mit sich bringen
 Ergo: Immobilien sind eine Anlageklasse für langfristig erfolgreiche Investoren, die auch in entsprechend langfristig erfolgreiche Immobilien investieren.  
Nachhaltig bauen für langfristig erfolgreiche Immobilien Anlagen
Bestimmt fragen Sie sich jetzt, was denn langfristig erfolgreiche Immobilien ausmacht. Unsere Antwort ist ganz klar: Nachhaltigkeit.
Langfristig erfolgreiche Immobilien sind nachhaltig gebaut. Doch was bedeutet das konkret?
Wir geben Ihnen hierauf eine Antwort, die wesentlich tiefer geht, als das Schlagwort Nachhaltigkeit vermuten lässt. 
Nachhaltig bauen – was bedeutet das?
Allgemein basiert der klassische Ansatz der Nachhaltigkeit auf den drei Dimensionen 
  • Ökologie,
  • Ökonomie und 
  • Soziokultur,
die gleichwertig über einen langfristigen Zeithorizont zu betrachten sind. 
Die Politik (konkret das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit dem Bundeinstitut für Bau- Stadt und Raumforschung (BMVBS)) hat für das Bauen einen Leitfaden Nachhaltiges Bauen entwickelt, dessen Ziel es ist, möglichst über die gesamte Nutzungsdauer eines Gebäudes (auch Lebensdauer genannt) verschiedene Nachhaltigkeitskriterien zu bewerten. 
Dabei schauen sie auf einen Lebenszyklus von mindestens 50 Jahren.
Diese Betrachtung hat gravierende Bedeutung für Investoren. Denn sie zeigt, dass es bei einer Immobilie als Kapitalanlage nicht die größte Rolle spielt, ob die Bauzinsen 1% oder 3% sind. Auch die exakte Höhe der Baukosten verliert im Verhältnis zur Nutzung an Relevanz.
Wenn der Lebenszyklus einer Immobilie bei min. 50 Jahren liegt, dann umfassen Baukosten nur 15% der Gesamtkosten. Somit treten andere Erfolgskriterien in den Vordergrund.  
Wir haben die Betrachtung für uns noch einmal erweitert, weil wir davon überzeugt sind, dass neben ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Themen auch die Technik eine sehr große Rolle für den Erfolg oder Misserfolg einer Immobilie spielt. 
Damit eine Investition langfristig erfolgreich sein kann, muss sie demnach den 4 Universalprinzipien des Immobilienerfolgs Rechnung tragen.
Die 4 Universalprinzipien für ein nachhaltiges Gebäude
Für eine erfolgreiche Anlageimmobilie sollten Entscheidungen auf diesen 4 Ebenen getroffen werden:
  • wirtschaftlich
  • ökologisch
  • technisch
  • soziokulturell
In jeder der 4 Ebenen gibt es viele Faktoren, die beachtet werden müssen, um eine langfristig erfolgreiche Anlageimmobilie zu errichten. 
Wirtschaftliche Erfolgsfaktoren von Immobilien als Kapitalanlage 
Zu den wirtschaftlichen Erfolgsfaktoren gehören insbesondere: 
  • Der richtige Standort
  • Das passende Grundstück
  • Flexibilität
  • Umnutzbarkeit
  • Erweiterungspotential
  • Kostenoptimierung 
  • Wertsteigerung, z. B.  durch Zertifizierung 
  • Positionierung und Sichtbarkeit
  • Uvm.
 
Ökologische Erfolgsfaktoren von Anlageimmobilien
Wenn es um nachhaltigen Werterhalt von Immobilien der Zukunft geht, dürfen ökologische Aspekte nicht fehlen. 
Beispiele für ökologische Erfolgsfaktoren und nachhaltige Gebäude sind:
  • Energieeffizienz
  • Ökologische Materialien
  • Klimaneutralität
  • Begrünung und Integration kleiner Ökosysteme wie Teiche, Hecken, Dachbegrünung
  • Nachhaltige Mobilitätsinfrastruktur
  • Regenwassernutzung
  • Kreislaufsysteme für Abwärmenutzung 
  • Uvm.
Viele ökologische Erfolgsfaktoren, z. B. Begrünungsmaßnahmen, haben auch positive Auswirkung auf soziokulturelle Faktoren, weil sich die Menschen dort beispielsweise gut erholen können und Pflanzen wichtig für das Wohlbefinden sind. 
Technische Erfolgsfaktoren von Immobilien als Kapitalanlage
Bei der Technik spielen wesentliche Infrastrukturmaßnahmen eine Rolle, wie die folgenden Beispiele zeigen:
  • Logistische Anforderungen, zum Beispiel an Lieferungen oder Publikumsverkehr
  • Sicherheitsausstattung
  • Gebäudeklima
  • Smart Home Anwendungen und Gebäudevernetzung
  • Glasfaservernetzung und Mobilfunkempfang
  • Technische Standardisierung
  • Uvm.

Soziokulturelle Erfolgsfaktoren für Immobilien als Anlage
Die soziokulturellen Erfolgsfaktoren sind vielleicht am schwierigsten zu greifen. Sie geben Auskunft über die Unternehmenskultur, gesellschaftliche Verantwortung, die Integration menschlicher Bedürfnisse und vieles mehr. Beispiele hierfür sind:
  • Offene und kontaktfördernde Gestaltung des Gebäudes
  • Nutzungsangebote für die Öffentlichkeit
  • Designaspekte
  • Sichtbarkeit und Anbindung an die Infrastruktur der Region
  • Image der Immobilie in der Öffentlichkeit
  • Bedienungsfreundlichkeit und Reinigungsfreundlichkeit
  • Interkulturelle Aspekte zum Beispiel bei der Beschilderung
  • Uvm.
 
Weitsicht der Planung für nahhaltigen Werterhalt
Um all diese Faktoren bestmöglich in Ihren Anlageimmobilien zu integrieren, ist eine frühestmögliche Planung notwendig.
Der Fokus liegt in der Weitsicht der Planung, einem umfassenden Blick auf Markttrends, auf Standortentwicklungen und einer durchdachten, anpassbaren Strategie. Denn menschliche Bedürfnisse ändern sich über die Jahre, also müssen Immobilien auch in der Lage sein, sich zu verändern.
Wer vordenkt und einen zukunftsgerichteten Blick hat, der kann und wird als Immobilieninvestor langfristig und nachhaltig erfolgreich sein und bleiben. Ungeachtet der aktuellen Marktbewegungen. 
Die Vorteile von Immobilien? 
Nachhaltig gebaute, mit Weitsicht geplante Immobilien sind trotz steigender Zinsen, Baukosten und Grundstückspreise eine sehr attraktive Anlage. 
Denn Immobilien sind eine langfristige Entscheidung.

Denken Sie vor, anstatt nachzubessern.  Wenn Sie hierbei Unterstützung benötigen, sind wir gerne für Sie da:

E-mail: info@cmfpartner.de
Telefon: +49 261 91547-0